Musiker, Bands, Programm 2014

 

  • Capella de la Torre (Deutschland/Welt)
    Ein wahres Feuerwerk mit der Musik aus der Renaissance zaubern die Profis um Katharina Bäuml auf die Bühne. Mit im Gepäck: Ein Kinderprogramm – zur Eröffnung: „Die echten Stadtmusikanten“
  • Michel Godard (Frankreich)
    Artist in Residence 2014 in Michaelstein – und sein Konzert “Im Spiegel der Zeit: Musik zwischen Renaissance und Jazz” Mitte Januar 2014 bei uns im Kloster war nicht nur ausverkauft sondern schlichtweg genial! Ein absolutes Muss!
  • Bastien Lucas (Frankreich)
    Dass dieser Ausnahmepianist in Michaelstein auftritt, verdanken wir dem Institut français Sachsen-Anhalt. Danke! Er kommt nicht allein, sondern bringt einen Gitarristen mit. Und er singt auf französisch und deutsch – und übersetzt die französischen Titel.
  • Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode mit Edda Grossman und Schülern der Tango-Gilde Grovesmühle: Tango macht Schule – oder High-ter: Mädchen und Jungen der Tangogilde des Landschulheims Grovesmühle Veckenstedt zeigen, unter der Leitung von Edda Grossman, ihr tänzerisches Können und fordern zum Mitmachen auf. Musiker des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode begleiten die Veranstaltung mit Tangoklängen.
  • Bigband der Musikschule Schicker (Wernigerode/D)
    Die Musik gefällt nahezu allen: Bigband in klassischer Besetzung aus Wernigerode. Musik zwischen Swing, Funk, Rock und Pop.
  • Musikschulorchester der Musikschule Schicker (Wernigerode/D)
    Songs aus dem Musical Grease
  • Wolf-Dieter Skibba (Blankenburg/D)
    Singer/Songwriter mit einfühlsamen aber auch unglaublich ehrlichen Texten; Wolf-Dieter Skibba hat eine lange „Michaelstein-Tradition“: Schon bei den legendären Chansontagen in den 1970ern war er immer dabei, spielte neben Demmler, Gundermann und Co.
  • iocus vivendi (Michaelstein/D)
    Handgemachte Musik aus aller Welt – mit viel Spaß bei Spielern und Zuhörern… Seit 2011 gibt es diese Kloster-Gruppe um Peter Grunwald.
  • 90°-Duo oder -Trio mit ihrem neuen „Harzer Heimatsound“: Traditionelle und neue Harzlieder gekoppelt mit sattem Groove und modernen Sounds – Der Hauptact im „Klosterfischer“!
  • Hornsextett Derenburg
    6 Bläser spielen Jagdliche Musik, Volksmusik und Kunstlieder – an besonders passendem Platz: Im Garten des Klosters.
  • Feuer und Tanz mit “Feuerreigen”
    Ein weiteres wahres – nun aber echtes – “Feuerwerk”: Orientalischer Tanz und Feuerperformance zu später Stunde – das Kloster glüht!
  • Cantabile – Das Madrigalensemble aus Quedlinburg
    Werke von Orlando di Lasso, Thomas Morley, John Dowland, Thomas Arbeau, Hans Leo Hassler, Giuseppe Gastoldi, Johannes Jeep, Heinrich Isaac u.a.: Klänge aus der Zeit, als das Kloster noch Kloster und Predigerseminar war.
  • AllSound – Pop- und Rock-Klassiker unplugged
    Eine Sängerin und 2 Musiker aus Halberstadt und Blankenburg singen und spielen Pop- und Rock-Klassiker von Pink Floyd, Clapton, Springsteen und anderen mit Keyboard und Gitarrenbegleitung
  • Johanniskraut – Wernigerode
    Vier Hobbymusiker mit Wurzeln in Bigband, Weltmusikband und Wohnzimmer mit besinnlichen Balladen, leicht jazziges, ansprechend folkloristisches. Zu Hause sind sie u.a. in der St.Johannis-Gemeinde in Wernigerode, daher auch der Name: lat. hypericum perforatum
  • Posaunenchor Blankenburg: Choräle, Intraden, Festmusiken, neue geistliche Lieder, Volklieder, Gospels und Spirituals, Songs von den Beatles, Evergreens und alles was Spaß macht.
  • KlingKlang: Rock/Pop/Schlager spielen jugendliche Musikprojektteilnehmer des Teutloff-Bildungszentrums.
  • André Zabel, Derenburg: Songs, begleitet auf der Gitarre, und darunter die wunderbare HYMNE (Hymn) von Barclay James Harvest!